Manuelle Lymphdrainage

Ist eine Therapieform der physikalischen Therapie und dient der Behandlung von Ödemen und Entstauung geschwollener Körperregionen. Ziel ist es durch bestimmte Grifffassungen das Lymphsystem zu aktivieren und die Schwellung nach dem Trauma zu reduzieren. Die Lymphdrainage führt, im Gegenteil zur klassischen Massage, nicht zu einer Mehrdurchblutung, sondern soll die die Verschieblichkeit von Haut und Unterhaut verbessern, so dass der Rücktransport der Gewebeflüssigkeit verbessert werden kann.