Schlingentischtherapie

Bei der Schlingentischtherapie sollen dem Patienten durch das Aufhängen des Körpers oder Teile dessen in Schlingen die Bewegungen erleichtert oder erschwert werden, welche gegebenenfalls schmerzhaft oder nicht möglich sind. Je nach Lage des Aufhängepunktes kann der Schlingentisch auch zur Kräftigung genutzt werden. Dabei wird dem Patient die Schwerkraft des betroffenen Körperabschnittes abgenommen. Ihm ist es dadurch möglich einen Dauerzug an dem betroffenen Körperabschnitt zu erreichen. Patienten, denen es nicht möglich ist ihre Extremität mit der Eigenschwere zu bewegen, erhalten im Schlingentisch die Möglichkeit dazu. Meist nutzt der Therapeut den Schlingentisch als Ergänzung zur Behandlung.