Ultraschalltherapie

Bei der Ultraschalltherapie handelt es sich um ein elektrotherapeutisches Verfahren. Es dient der Förderung der Selbstheilung in dem es das behandelte Gebiet erwärmt und die Gewebe mittels der Ultraschallwellen bewegt. Die zu behandelnde Körperstelle wird mit Kontaktgel bedeckt um die Ultraschallwellen des Ultraschallkopfes in das Gewebe übergehen zu lassen. Je nach Diagnose kann Dauerschall oder Impulsschall zum Einsatz kommen. Anstelle des Ultraschallgels kann auch hier ein Medikament in Form eines Gels oder einer Salbe an die betroffene Körperstelle angebracht werden, um die Wirkstoffe noch besser in die Haut aufnehmen zu können.